* 28.02.2004

Einladung zur Jahreshauptversammlung


Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Schutzverbandes für Verbraucher und Dienstleistungsnehmer e.V. am Samstag, den 27.03.2004, 11.00 Uhr, Gaststätte 'Bürgerhaus Restaurant' in Rodgau-Dudenhofen, Georg-August-Zinn-Str. 1 (Nähe Polizei), Tel. 06106 / 2 13 25

Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren, wieder einmal ist es Zeit für die jährlich stattfindende, ordentliche Mitgliederversammlung. Ebenso steht die Vorstandswahl für weitere 2 Jahre an. Anläßlich dieses Termins werden u.a. die neuesten rechtlichen Entwicklungen und juristischen Tendenzen erörtert werden, nachdem der BGH vom der EU-Kommission deutlich abgewatscht wurde. Wir berichten über Außeneinsätze bei Kundgebungen, zuletzt vom großen Event in Göttingen am 21.02.04. Die Presse hält das Thema Immobilienbetrug z.Z. auf allen Rohren auf Flamme, auch zahlreiche TV-Beiträge tun hier ein übriges. PlusMinus am 24.02.04 war ganz hervorragend!

Wir treffen uns wie im Vorjahr im Bürgerhaus vor Ort am Vereinssitz. Das Restaurant, ansonsten samstags geschlossen, steht uns mit warmer Küche zur Verfügung. Über den Verzehr mit Speisen und Getränken wird auch die Saalmiete abgedeckt, so dass kein weiterer Obolus erforderlich ist. Bitte geben Sie uns spätestens 1 Woche vorher kurz Rückmeldung, wenn Sie kommen, das wäre nett. (Coupon s. am Ende des Briefes)

Des weiteren werden wir Ihnen Hintergründe vermitteln, warum die von allen spürbare Vermögensumverteilung von unten nach oben stattfinden konnte und noch stattfindet. Das ganze System, wie es funktioniert, tut es so nicht per Zufall. Man sollte aber hier auch mit kommenden, wahrscheinlichen Szenarien vertraut sein.

Die Tagesordnung umfaßt diesmal folgende Themen:

  • TOP 1 Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten der vergangenen Monate seit der letzten Mitgliederversammlung (12.04.03)
  • TOP 2 Mitgliederbestand und Zahlungsmoral
  • TOP 3 Kassenbericht / Entlastung des Vorstandes
  • TOP 4 Wahl des neuen Vorstandes
    Es kandidieren:
    1. Für den Vorsitz: Lothar B. Werner (wie bisher)
    2. Für den Stv. Vorsitz: Hans-Jürgen Höger (bisher: Peter Nagel)
    3. Für den Schatzmeister: Helmut W. Schmoll (wie bisher, gleichzeitig Webmaster)
    Weitere Personalvorschläge können anl. der Versammlung abgegeben werden.
  • TOP 5 Die aktuelle Rechtsprechung in Sachen Banken- und Vermittlerhaftung, was haben EuGH und BGH mit ihren Urteilen weiterhin gebracht? Welche neuen Entscheidungen und Entwicklungen gibt es?
  • TOP 6 Öffentlichkeitsarbeit Wie Aufklärung geschehen und nachhaltige Forderung nach Wiederherstellung von verletztem Persönlichkeitsrecht durch Aktionen, schriftlich und via Internet wirksam Nachdruck verliehen werden kann; Organisationsrezepte
  • TOP 7 Persönliche Sicherheit Szenarien, die sich durch freimütiges Anprangern von Unrecht ergeben können, daraus folgende Konsequenzen, Maßnahmen im Notfall
  • TOP 8 Verschiedenes

Öffentlichkeitswirksame Aktionen wie am 01.05.03 vor dem EuGH in Luxemburg, Präsenz bei den Aktionärshauptversammlungen der Banken (HVB, Commerzbank, Deutsche Bank, AMB Generali), am 14.02.04 in Oggersheim bei Altkanzler Kohl und zuletzt am 21.02.04 bei der Großkundgebung in der Göttinger Lokhalle, jeweils zusammen mit anderen Organisationen und Aktivisten, haben gezeigt, daß genau das, aus sich heraus zu gehen, der richtige Weg ist, um letztlich auch den BGH unter Druck zu setzen, von seiner einseitigen, bankophilen Rechtsprechung abzurücken. Kommen Sie wenn möglich bitte zahlreich zum Treffen, es wird wieder sehr interessant werden. Der Austausch untereinander ist bei bundesweit verstreuten Mitgliedern, die sonst keine Internetmöglichkeiten nutzen können, die einzige Möglichkeit, mit Gleichbetroffenen Erfahrungen auszutauschen. Die Dunkelziffer betroffener Immobiliengeschädigter in Deutschland spricht inzwischen schon von nahezu einer Million, wenn man Fondsgeschädigte und die angehörigen Familienmitglieder mitrechnet! Die Banken sind selbst weiterhin in ihrer (hausgemachten) Krise. Prozesse wie Mannesmann-Affäre mit Ackermann (Dt. Bank-Vorstandssprecher) tun ein übriges, um das angekratzte Image nicht eben zu verbessern. Wenn Sie die Wirtschaftspresse aufmerksam verfolgen, werden Sie fast täglich einen Bericht im Blätterwald passend zur Thematik finden können.

Vollmacht: ...
Anfahrt: ...
Teilnahme:...


Mit freundlichen Grüßen

(Lothar B. Werner, 1. Vorsitzender) (Helmut W. Schmoll, Schatzmeister)

Insbesondere die postalischen Adressenrückläufer, die schon die Dezember 2003-Vereinszeitung nicht mehr erhalten haben, möchte ich doch bitten, die neue Anschrift alsbald mitzuteilen, da sie sonst nur noch per Mail erreichbar sind. Adressenrückläufer ohne Mailadresse sind derzeit sogar überhaupt nicht erreichbar, wenn wir nicht über Änderungen informiert werden. Das erschwert die Mitgliederverwaltung spürbar, nicht zuletzt auch die gemeinsame, solidarische Schlagkraft. Bitte helfen Sie uns dabei, Ihre Adreßdaten immer up-to-date zu halten. Vielen Dank.

Die vollständige Einladung ist außerdem im Mitgliederbereich verfügbar.


Letzte Änderung: 28.02.2004